Pilar

Mir war danach mal wieder eine Jeansjacke zu nähen. Die letzte habe ich im Sommer 2019 genäht. Die Hampton Jean Jacket von Alina Sewing Design Co. Ich mag die Jacke sehr gerne und trage sie im Sommer auch immer noch viel. Allerdings war mir jetzt mal nach einer neuen Jeansjacke und ich wusste auch auf Anhieb, welcher Schnitt es werden sollte. Schon das der Schnitt Pilar bei Maison Fauve veröffentlicht wurde, wusste ich, dass die Jacke einmal unter meiner Nähmaschine landen wird und nun war es so weit.

Was ich besonders schön an dem Schnitt finde, sind zum einen, die Abnäher in der vorderen Passe die sternförmig vom Hals weglaufen und zum anderen die Rückenansicht. Das Schnittmuster bietet auch die klassische Rückenansicht einer Jeansjacke, aber die gelegte Falte hinten hat etwas besonders und habe ich zuvor auch noch an keinem anderen Schnitt gesehen.

Die Stoffsuche ging überraschenderweise schnell. Ich wusste, dass ich eine blaue Jeansjacke mit silbernen Details wollte und leicht sollte sie seien. Meine erste Anlaufstelle war der örtliche Stoffladen. Ich habe mich zwar mittlerweile mit dem Onlinestoff shoppen angefreundet, bzw. es läuft besser als damals zu Lockdownzeiten, aber ein gewisses Risiko bliebt ja doch noch, ob der Stoff so ist, wie man es sich vorgestellt hat. Von daher bevorzuge ich noch immer einen Besuch im Stoffladen. Nicht immer ist das vorhanden, was man haben will, aber in diesem Fall hatte ich auf Anhieb Glück und habe einen Jeansstoff gefunden.

Entschieden habe ich mich für einen Blue Water Washed Denim aus 100 % Baumwolle. Mein Jeansstoff hat gerade mal 7,5 OZ und wiegt 255 g/m². Er ist sehr leicht, hat aber dennoch den Stand, den eine Jeansjacke benötigt. Außerdem lassen sich bei einem dünneren Jeansstoff die Nahtzugaben besser mit einem Schrägstreifen einfassen. Ich habe das schon öfters bei Jacken gesehen, die nicht gefüttert werden. Im Nachhinein kann ich sagen, es ist sehr viel Aufwand aber, ich finde, es hat sich gelohnt, ich mag die Innenansicht sehr. Ich musste auch einige Mal trennen, weil ich entweder zu früh oder teilweise auch zu spät versucht habe die Nahtzugabe mit dem Baumwollstoff zu versäubern. Das Projekt hatte in diesem Bereich eine sehr große Lernkurve für mich. Aber alles Erfahrungswerte auf die ich beim nächsten Mal zurückgreifen kann.

Die Absteppungen habe ich mit dem Denim Garn von Gütermann gemacht in der Nr. 9625, für die Knopflöcher habe ich allerdings das Allesnähernähgarn von Gütermann in der Nr. 40 verwendet. Die Knöpfe sind von Kylie and the Maschine. Ich finde sie fügen sich gut in das Gesamtbild der Jacke ein. Zuerst wollte ich einfache silberglänzende Jeansknöpfe nehmen (ohne Muster). Aber irgendwie passenden sie nach Fertigstellung der Jacke für mich nicht mehr ganz so ins Bild. Wo hingegen die matten etwas dunkleren Knöpfe von KATM sehr gut passen, wie ich finde.

Die Anleitung von Maison Fauve ist an sich gut, allerdings hatte ich irgendwie ein Problem bei der Absteppung der vorderen Brusttaschen. Die Absteppung lief bei mir auf einmal neben der Taschenklappe entlang und nicht unter der Taschenklappe. Hab mir die Stelle auch ein paarmal angesehen und wieder durchgelesen, kann allerdings nicht sagen, wo genau jetzt der Fehler liegt. Ich habe mich dann dazu entschlossen die Naht wieder aufzutrennen und die Taschen so abzusteppen, dass die Absteppung unter die Taschenklappe läuft.

Später, nachdem ich die Jacke fertig hatte, bin ich dann auf die Idee gekommen einfach mal die Beträge bei Instagram anzuschauen, wie die Taschen dort so abgesteppt wurden. Das Ergebnis: Man findet beide Varianten, also bei manch einem kann man sehen, dass die Absteppung neben der Klappe entlangläuft und bei manch einem läuft sie unter der Taschenklappe entlang.

Ich mag das Ergebnis sehr gerne und hatte die Jacke auch schon einige Mal an. Ich hoffe, dass noch einige gute Tage dieses Jahr folgen werden an denen die Jacke zum Einsatz kommen kann.

Das soll es dann für heute aber auch erst mal gewesen seien, ich schau jetzt noch bei den anderen Beträgen vom MeMadeMittwoch vorbei.

10 Comments

  • Anja

    5. Juni 2024 at 9:54

    Das ist eine super schöne jeansjacke geworden, klasse verarbeitet!
    LG Anja

  • Irene

    5. Juni 2024 at 14:03

    Super schön! Der Schnitt ist toll: klassisch und doch sehr besonders! Die ganzen Details und wie akkurat sie genäht sind begeistert mich!
    Liebe Grüße, Irene

  • Miriam

    5. Juni 2024 at 14:35

    Oh wie toll! Die Jacke ist wirklich außergewöhnlich schön. Richtig klasse. So eine Jeansjacke ist ja auch immer ein echtes Stück für die Ewigkeit.
    Und dieser Schnitt ist dazu wirklich noch Besonders durch die Abnäher und die Falte im Rücken. Habe ich so auch noch nie gesehen.

    LG MIriam

  • 3he fecit

    5. Juni 2024 at 20:44

    Die Jacke könnte ich mir auch aus einem anderen Baumwollstoff, nicht nur Jeans, vorstellen. Die Strahlen an der Schulterpartie finde ich ja ganz toll. Werde ich mir merken. Und deine Umsetzung ist gut geworden. Auch die etwas dunkleren Knöpfe passen sehr gut. Und Hut ab vor der Innenversäuberung. Viel Freude mit der Jacke.
    Liebe Grüße, heike

  • Kathrin

    5. Juni 2024 at 21:36

    Super präzise gearbeitet, vor allem die Absteppungen. Hoffentlich hast du lange Freude an der Jacke. Der Schnitt ist wirklich eine schöne Variation der klassischen Jeansjacke.

  • Nria

    6. Juni 2024 at 19:48

    Total schön! Mir gefällt die klassische Grundform/Material mit all den ungewöhnlichen Details sehr 🙂

  • Birgit S.

    7. Juni 2024 at 16:16

    Ein sehr besonderes Schnittmuster, klasse. LG Birgit

  • sienaehtschonwieder

    8. Juni 2024 at 8:23

    Die aufwändige Verarbeitung war die Mühe auf jeden Fall wert.
    Grüße, Tina

  • Anja

    8. Juni 2024 at 13:46

    Danke für den Schnittmustertipp. Ich werde sie heute nähen.

  • piek & fein

    8. Juni 2024 at 20:36

    Ich liebe etwas ausgefallene Jacken und finde, Du hast diesen außergewöhnlichen Schnitt ganz wunderbar umgesetzt. So viele schöne Details!!
    LG Julia

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Prev Post