Der Urlaub rückt näher und dafür musste natürlich auch ein neuer selbstgenähter Bikini her. Vor ein paar Wochen bin ich bei Instagram auf den Soma Swimsuit von Papercut Patterns aufmerksam geworden und war sofort begeistert.

Das Schnittmuster bietet 3 Versionen, zwei Bikini Varianten und einen Badeanzug. Mir war schnell klar, dass es für mich Variante 1 von den beiden Bikini Möglichkeiten werden soll. Ich wollte ihn ganz schlicht halten, damit die cut-outs am Rücken und vorne an den Trägern zur Geltung kommen. Somit habe ich mich für schwarzen Badestoff und Badefutter entschieden.

Laut Schnittmuster wird der Bikini durch Falzband eingefasst und die Träger selber sogar daraus genäht. Da ich aber das Gefühlt hatte, dass es am Ende dadurch zu locker seien würde, habe ich mich dazu entschieden die Einfassung aus Badegummi und Badestoff zu machen.

Bei der Größe bin ich nach der Maßtabelle gegangen. Das Vorderteil saß auch auf Anhieb sehr gut, allerdings waren die Bänder im Rücken leider viel zu lang. Da ich sie soweit kürzen musste das es am Rücken hinterher Falten geworfen hätte. Musste ich auch das Seitenteil ein bisschen schmaler schneiden.

Die Träger hatte ich zuerst auch nach Schnitt zugschnitten. Allerdings hatte ich schon bei der ersten Anprobe das Gefühl, dass diese viel zu lang sind, also wurden auch diese gekürzt, um ganze 10 cm.

Den ersten Praxistest hat der Bikini auch schon bestanden. Es verrutscht nichts und bleibt alles schon da wo es hingehört.

An der Bikinihose musste ich nichts anpassen, die habe ich genau nach Maßtabelle genäht.